•  +++ Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz der Feuerwehr Laboe +++

  • +++ Laternenumzug am 21.10.2017 um 18 Uhr beim DRK Kindergarten in Laboe +++

  •  

     

Vom Ledermantel zum Hightechprodukt

Allgemeines

Vor 100 Jahren trugen die damaligen Brandschützer noch ihre normale Freizeitkleidung. Eine große Veränderung kam erst nach den beiden Weltkriegen, wo die Zeltplanen der Besatzermächte zu Feuerwehrmänteln umgenäht wurden und so einen verbesserten Schutz gegen Hitze und Flammen boten. Ende der 1980er Jahre wurde mit Einführung der Flammschutzhosen die Schutzkleidung revolutioniert. Stoffe wie Nomex verbesserten die direkte Brandbekämpfung in Deutschland massiv und der Schutz der Feuerwehrmänner nahm um ein vielfaches zu.

Heutzutage sind die Schutzbekleidung der Feuerwehren kleine Hightechprodukte mit innovativen Möglichkeiten. Die Feuerwehr Laboe hat sich seit 2013 für den Hersteller S-Gard und dem Produkt Titan entschieden und besitzt somit eine der fortschrittlichsten Schutzkleidungen im Kreis Plön.

 

 


 

 

S-Gard Titan Schutzkleidung

Im Jahr 2013 wurde in Zusammenarbeit mit den Atemschutzgeräteträgern der Feuerwehr Laboe und dem Vorstand über eine neue bessere Schutzbekleidung abgestimmt. Fast Einstimmig wurde sich für die Titanschutzkleidung der Firma S-Gard entschieden. Mit dieser Entscheidung besitzt die Feuerwehr Laboe momentan die sicherste und fortschrittlichste Kleidung im Kreis Plön.

Das Obergewebe besteht aus einer  TITAN mit TI-Technologie der Firma Hainsworth®, des weiteren ist eine GORE-TEX® Nässesperre verarbeitet. Ein besonderer Vorteil ist die eingearbeitete Rettungsschlaufe. So ist der ehemalige Feuerwehrhaltegurt überflüssig und jeder Träger kann sich im Notfall sofort durch abseilen retten.

 

 

 


 

 

Absturzsicherungssatz

Im Einsatzgeschehen kommt es immer wieder zu Situationen wo Feuerwehrfrauen oder Feuerwehrmänner in absturzgefährdeten Bereichen arbeiten müssen. Aus diesem Grund hält die Feuerwehr auf ihrem Löschgruppenfahrzeug 20 & auf dem Hilfeleistungslöschfahrzeug 20 sogenannte Absturzsicherungssätze vor. In diesem Sätzen befinden sich unter anderem: 

  • Bandschlingen
  • div. Karabiner
  • Sicherheitsgurte
  • Kernmantel-Dynamikseile
  • Steigklemmen
  • div. Umlenkrollen
  • Bandfalldämpfer

Um alle aktiven Einsatzkräfte bestmöglich auszubilden fahren jedes Jahr neue Ausbilder an die Landesfeuerwehrschule SH um an einem 3-tägigen Lehrgang teilzunehmen. Praktisch übt die Feuerwehr auf unterschiedlichen Objekten. Darunter fallen zB. Baukräne, Baugerüste, Neubauten oder große Reklametafeln.

 

 

 


 

 

Leider nützen die besten praktischen Übungen nichts, wenn keine theoretische Ausbildung für die Grundlagen stattfindet. In der Feuerwehr Laboe kombinieren wir Praxis mit der Theorie um einen möglichst spannenden Ausbildungsdienst abzuhalten. Themen die in die praktischen Einheiten einfließen sind unter anderem:

  • Knoten
  • Pflege der Ausrüstung
  • Verhalten im Notfall
  • Belastungsgrenzen
  • Selbstrettung

Insgesamt verfügt die Feuerwehr Laboe über 20 ausgebildete Einsatzkräfte in der Thematik der Absturzsicherung. Vor jeder Übungseinheit wird die Schwindelfreiheit festgestellt, indem die Einsatzkraft die Drehleiter im Freistand besteigt.

 

 

© 2017 Freiwillige Feuerwehr Laboe | made by ideenwerft