28.09.2019

Jahresabschlussübung der Jugendfeuerwehren aus Stein, Brodersdorf und Laboe

Am heutigen Samstag, dem 28.09.2019 stand bereits zum 14. Mal die gemeinsame Jahresabschlussübung der Jugendfeuerwehren aus Stein, Brodersdorf und Ostseebad Laboe auf dem Programm.
Diesmal hieß es „Feuer in einer der Hallen der Laboer Schiffswerft und mehrere vermisste Personen“. Nach dieser Meldung alarmierte unser Einsatzleiter Jannis gleich die beiden Nachbar-Jugendfeuerwehren aus Brodersdorf und Stein nach. Parallel dazu rüsteten sich gleich zwei Laboer Trupps mit Atemschutz(attrappen) aus und machten sich auf die Suche nach den vermissten Personen. Weitere Trupps bauten die Wasserversorgung auf und begannen mit dem Löschen von außen.
Die kurz nach uns eintreffende Jugendfeuerwehr Brodersdorf kühlte in der Nähe stehende Gasflaschen.
Die Jugendfeuerwehr aus Stein war für den Brandschutz auf der Rückseite des Gebäudes zuständig. Weitere Trupps aus den Nachbarwehren rüsteten sich ebenfalls mit Atemschutz(attrappen) aus und machten sich auf die Suche nach weiteren Personen in der stark (mit Diskonebel) verqualmten Halle.
Am Ende der Übung gab es das Fazit: Eigentlich werden „die Großen“ nur als Fahrer benötigt. Mal wieder konnten die drei Jugendfeuerwehren eindrucksvoll ihr Können unter Beweis stellen!

Vielen Dank an Mirko und Börje für die Ausarbeitung dieser tollen und reibungslosen Übung.

Die Jugendfeuerwehr Laboe freut sich über weitere Mitglieder im Alter von 10 bis 16 Jahren. Wenn Ihr Interesse habt, schaut gerne mal bei unseren Diensten (immer mittwochs, außer in den Ferien, um 18:00 Uhr im Feuerwehrhaus) vorbei!

Zurück
© 2019 Freiwillige Feuerwehr Laboe | made by ideenwerft