26.01.2020

Jahreshauptversammlung im neuen Gewand.

Autor: O. Nentwig
Am 25.01.2020 wurde die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ostseebad Laboe für das Jahr 2019 durchgeführt.


Power Point unterstützt, mit zahlreichen Bildern und einigen Statistiken wurde durch die Tagesordnung geführt.
Der Gemeindewehrführer Volker Arp begrüßte die Gemeindevertreter und bürgerlichen Mitglieder, besonders den Bürgervorsteher Michael Meggle und den Bürgermeister Heiko Voß.

Gleich an dieser Stelle sprach Volker Arp seinen ausdrücklichen Dank für die gute Zusammenarbeit aus; „Es ist toll, wenn man eine Gemeinde als Bank hat, die hinter uns steht!“ Und damit war nicht nur die finanzielle Seite gemeint.

Als weitere Gäste wurden begrüßt: Der Vormann der Berlin Dirk Sellmann von der DGzRS (selbst Feuerwehrkamerad), von der Polizeistation Heikendorf Stefanie Kruse, von der Bundeswehrfeuerwehr Laboe Holger Schedowski und vom Löschzug Gefahrgut (LZG) des Kreises Plön der Zugführer Michael Willkat sowie der stellvertretende Amtswehrführer Sven Howe. Zum Abschluss wurden natürlich auch die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Laboe begrüßt, die aus der Jugendabteilung, der Ehrenabteilung, der Reserveabteilung und aus der aktiven Wehr anwesend waren.

Im Jahresrückblick wurde festgestellt, dass die aktive Wehr mit 46 Kameradinnen und Kameraden (10.9 % weiblich), von denen 32 anwesend waren, leider die Sollstärke von 55 nicht erreicht.
279 Dienste und 997 Einsatzstunden zeigen ein hohes Engagement. Die Dienstbeteiligung ist mit 78, 5 % erfreulich hoch. Der Gemeindewehrführer hob noch einmal hervor, dass die insgesamt geleisteten 6224 Stunden bei einem Mindestlohn von 9,35 € die Gemeinde 58.195 € gekostet hätte. Dennoch wird die Tagesverfügbarkeit mit Sorge betrachtet. Zwischen 9 und 20 Einsatzkräfte standen bei Alarmierungen über Tag zur Verfügung. Es wird immer schwieriger auch bei Vollalarm eine ausreichende Anzahl qualifizierter Einsatzkräfte zusammen zu bekommen. Die 73 Einsätze, davon 5 mal nachbarschaftliche Löschhilfe, konnten aber alle erfolgreich abgearbeitet werden.

Die Feuerwehr Laboe konnte sich in 2019 über hauptamtliche Unterstützung freuen, der „feuerwehrtechnische Mitarbeiter“ (FTM) wurde Dank der Gemeinde eingestellt. Dies bedeutet eine große Entlastung für das Ehrenamt und ist ein großer Schritt für noch sicheres Arbeiten Dank gut gewarteter und geprüfter Ausrüstung.

Im Jahre 2019 konnte ein Gabelstapler mit 1,5 t Hubkraft kurzfristig in Dienstgestellt werden. Dies gelang durch die großartige Unterstützung des Bürgermeisters, deswegen trägt er auch den Namen Heiko.
Die Beschaffung für die neue DLAK 23/12 wurde eingeleitet. Auch hier dankte der Wehrführer dem Bürgermeister für die große Unterstützung. Leider werden wir bedingt durch einige Verzögerungen im Ausschreibungsverfahren ca. 1 Jahr mit einer Leihdrehleiter arbeiten müssen.

Nachdem der Einsatzleitwagen 1 (ELW 1) des LZG, der bei uns als ELW genutzt wurde, letztes Jahr abgängig war, wird in diesem Jahr die Beschaffung eines eigenen, neuen ELW eingeleitet.
Nicht sehr erfreulich ist der Sachstand des Hallenanbaus. Die Logistikhalle dient mit ihrem Hochregal der modularen Lagerung von Einsatzmitteln. Leider weist die Halle immer noch diverse erhebliche Mängel, wie z.B. Undichtigkeiten auf.
Die Feuerwehr Laboe konnte sich auch über neue Mitglieder freuen.

Neu aufgenommen wurden:
Dennis Schallkowski, Lucas Sindt, und Katja Luigs sowie aus der eigenen Jugendfeuerwehr: Moriz Schramm, Jannis Duhnke und Marc Reimers.

In neue Funktionen wurden gewählt: Björge Baudach zum Sicherheitsbeauftragten, Sven Walkows zum Kassenprüfer und zur Erweiterung des Festausschusses: Thomas Jansen und Rainer Jahn.

Selbstverständlich wurden auch wieder Beförderungen vorgenommen:
Moriz Schramm, Jannis Duhnke und Marc Reimers wurden vom Feuerwehrmannanwärter zum Feuerwehrmann befördert, Marcel Matusch und Tobias Ullrich wurden vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Feuerwehrmitglied des Jahres wurde Rüdiger Voss, der mit über 60 Jahren Lebensalter vor ein paar Jahren zu uns gestoßen ist.
Eine besondere Aufmerksamkeit erhielten noch unsere beiden „aktiven“ Ehrenmitglieder Ulli und Manner. Sie ehrhielten ein adäquates Rückenschild für ihre Einsatzschutzjacken…

Für das neue Jahr 2020 haben wir uns auch jede Menge vorgenommen:
Neben der Gewinnung neuer Feuerwehrmitglieder steht ein umfangreiches Ausbildungsprogramm auf dem Zettel um den Ausbildungsstand weiter zu verbessern. Aufgrund der steigenden Gefahren durch Extremwetterlagen wollen wir uns intensiv auf die Bewältigung größerer Schadenlagen im Gemeindegebiet vorbereiten. Dafür werden wir eine rückwärtige Führungsunterstützung bzw. eine ortsfeste Führungsstelle im Feuerwehrhaus einrichten, die mit einer Führungsunterstützungsoftware in der Lage ist, auch größere Schadenlagen abzuarbeiten.

Für die Jugendfeuerwehr und deren Betreuerinnen und Betreuer wird es ein Zukunftsforum im Jugendfeuerwehrzentrum Rendsburg geben um die Jugendfeuerwehr auf die Zukunft auszurichten, Zusammenarbeit und demokratische Prozesse zu beleuchten sowie einen Leitfaden zu erarbeiten um die Jugendarbeit besser und interessanter zu gestalten.

Der Bürgermeister bedankte sich in seinem Grußwort auch noch einmal ausdrücklich für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr sowie die guten Ideen und Projekte für die Zukunft.
Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr 2020 und die Zusammenarbeit mit allen anderen Beteiligten.

Zurück
© 2020 Freiwillige Feuerwehr Laboe | made by ideenwerft