Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Es handelt sich hierbei um einen "Reaktorerkundungstruppkraftwagen" (Reak.Erk.TrKW) des Löschzug-Gefahrgut Kreis Plön (LZ-G).
Ein wunderschönes, viel zu langes, typisch deutsches Komposium aus fünf Begriffen, welches schon für geübte Muttersprachler kaum zu lesen ist. 
Daher wird das Fahrzeug der Einfachheit halber im Feuerwehrjargon oft nur Erkunder genannt.

Dieses Fahrzeug ist speziell ausgerüstet und dient dem Messen und Spüren radioaktiver, chemischer oder biologischer Gefahrstoffe.
Wegen seiner besonderen Aufgabe im Löschzug Gefahrgut verfügt das Auto über eine Menge Geräte, die zum aufspüren oben genannter Stoffe benötigt werden. Darunter sind z.B. ein Luftprobensammler, ein Mehrgasmessgerät, Proberöhrchen und noch vieles mehr. Auch in Bezug auf Kommunikation hat das Fahrzeug einiges zu bieten, da es über ein Telefon, diverse Funkgeräte, einen fest eingebauten PC und einen Drucker verfügt.

Unser Fahrzeug ist eines aus einer Reihe von Vier. Seine Geschwister stehen in Mönkeberg, Klausdorf und Schlesen.
Werden die Fahrzeuge gerade nicht für den Löschzug-Gefahrgut benötigt, so werden sie als "normale" Einsatzfahrzeuge bei den jeweilligen Feuerwehren verwendet.

Das Fahrzeug diente bis zur Beschaffung des neuen ELW-1 als Einsatzleitwagen für die Feuerwehr Laboe.

FunkrufnameFlorian Plön 3/72/03
Baujahr2018
TypMercedes-Benz Sprinter 516 CDI 4x4
Besatzung 0/1/5/6