Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20/30 (HLF 20/30) der Feuerwehr Laboe verfügt über eine umfangreiche Beladung sowohl für die Brandbekämpfung als auch für die technische Hilfeleistung. Es führt 3000 Liter Löschwasser an Bord mit. Die Pumpenleistung beträgt 2000 Liter pro Minute. Bei einem Brandeinsatz können sich zwei Personen bereits auf der Anfahrt mit Atemschutzgeräten im Fahrzeug ausrüsten.

Die modernen hydraulischen Rettungsgeräte und weitere technische Ausstattung ermöglichen die Rettung von Menschen aus Zwangslagen wie z.B. Verkehrsunfällen oder verschlossenen Türen.

Die Besatzung besteht aus einer Löschgruppe mit 9 Personen.

Das HLF 20/30 lässt sich von seinem nahezu ähnlich aussehendem Cousin, dem LF 20/30, durch den kürzeren Radstand und durch lediglich eine vorhande Schlauchhaspel am Heck unterscheiden. 

FunkrufnameFlorian Plön 15/48/01
Baujahr2009
TypMercedes-Benz Atego 1529 AF
Besatzung1/8